Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

Ampel auf der Europabrücke soll Gewichtsbeschränkung sichern

Dienstag, 13. Oktober 2009
Ein großer Teil des Verkehrs von Judenburg stadtauswärts wälzt sich seit dem Abriss der Murbrücke durch Murdorf und über die Europabrücke. Da die Europabrücke auf 14 Tonnen beschränkt ist, kann eine Überschreitung dieser Tonnage zu Schäden am Bauwerk führen. Gleichzeitig ist es aber notwendig, dass Fahrzeuge wie die Busse von Verkehrsbetrieben, Kommunalfahrzeuge (Müllabfuhr) oder die Feuerwehr weiterhin über Murdorf und damit die Europabrücke fahren können. 
Die Stadtgemeinde Judenburg hat als Brückenerhalter nach Lösungen für dieses Problem gesucht. Da Hinweistafeln allein nicht ausreichen, wird auf Vorschlag der Bezirkshauptmannschaft zukünftig eine Ampel dafür sorgen, dass die zulässige Höchstbelastung der Europabrücke nicht überschritten wird. Wenn sich berechtigte Fahrzeuge (Linienbusse, Kommunalfahrzeuge, Feuerwehr u.ä.) der Brücke nähern, lösen sie mittels eines Senders die rote Ampel in beide Richtungen aus und dürfen im Alleingang über die Brücke fahren. Nach der Überquerung schaltet die Ampel für den übrigen Verkehr wieder auf Grün. Eine Zusatztafel an der Ampel weist darauf hin, dass ausschließlich berechtige Fahrzeuge während der Rotphase fahren dürfen. 
Die Ampel wurde bereits montiert und wird in den nächsten Wochen in Betrieb gehen, wenn alle rechtlichen Vorbereitungen für die Ausnahmebewilligungen durch die BH abgeschlossen sind. In einem anfänglichen Probebetrieb werden die passenden Zeiten eingestellt, dann kann der Normalbetrieb beginnen.
« zurück zu allen Pressemeldungen