Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

Die Maßnahmen zur Umgestaltung in der Innenstadt schreiten voran

Dienstag, 26. April 2005
Vor zwei Wochen haben die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Kirchplatzes und der angrenzenden Wickenburgstraße begonnen und sind inzwischen schon beachtlich weit gediehen. 
Der Bereich an der Ostseite der Stadtpfarrkirche ist bereits fertig gestellt. Hier wurden Leitungen für Strom, Telefon und Kabel-TV verlegt und eine Asphaltdecke aufgebracht. Die Entwässerung rund um die Kirche ist bereits fertig, derzeit werden die Kabel für die Kirchenbeleuchtung verlegt. Am 25. April wurde mit der Errichtung der Fundamente für die Blockstufen begonnen. In der Wickenburgstraße ist bereits die Linie für den neuen Fahrbahnrand gesetzt.
Nächste Woche beginnen die Pflasterungsarbeiten südlich der Kirche, sodass dieser Bereich bis auf die Blockstufen bald fertig gestellt sein wird. Damit es bei der Erstkommunion am 1. Mai zu keinen Unannehmlichkeiten durch die Baustelle kommt, wird vor der Kirche feiner Schotter aufgebracht.
Ab nächster Woche wird vor den Arkaden der gesamte Schmutzwasserkanal erneuert. Die Arbeiten werden ca. drei Wochen dauern, der Zugang zu den Geschäften wird dadurch jedoch nicht behindert. Nach diesem Bereich wird die Umgestaltung des Kirchenvorplatzes abgeschlossen. Ab Mitte Mai wird der hintere Bereich der Kirchengasse umgestaltet, die Fahrbahn am südlichen Hauptplatz ist im Juni/Juli an der Reihe. 
Die Ausfahrt vom Hauptplatz in Wickenburgstraße wird während der gesamten Dauer der Bauarbeiten beibehalten. Veranstaltungen am Hauptplatz, wie Bauernmarkt, Krämermarkt etc., können während der gesamten Bauzeit unbeeinträchtigt stattfinden. 

Die Umgestaltungsmaßnahmen rund um die Stadtpfarrkirche und den südlichen Hauptplatz sind der erste Schritt im Zuge einer umfassenderen Gestaltung der Judenburger Innenstadt. Das Zentrum soll durch Weite, größere Wirkung der Plätze, Betonung der architektonischen Schönheit der Stadt und stärkere Nutzung des Grünbereichs freundlicher und offener werden und zum Einkaufen und Verweilen auf den Plätzen einladen. Dazu wird der Kirchplatz an seiner Südseite durch das bereits erfolgte Auslichten der Allee und die Errichtung von Blockstufen zur Wickenburgstraße hin geöffnet. An seiner Westseite wird durch Oberflächengestaltung und Möblierung die Wirkung des gesamten Kirchenvorplatzes bis hin zu den Arkaden verstärkt und ein Aufenthalts- und Sitzbereich geschaffen. Auf einer Tafel am Hauptplatz sind die geplanten Gestaltungsmaßnahmen dargestellt.
« zurück zu allen Pressemeldungen