Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

JobOskar 2005 für die Stadtgemeinde Judenburg!

Dienstag, 6. Dezember 2005
Die Stadtgemeinde Judenburg wurde heuer nach 2000 und 2001 bereits zum dritten Mal mit dem JobOscar ausgezeichnet. Der JobOscar wird von der JobAllianz Steiermark an Unternehmen und Institutionen vergeben, die sich besonders für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung engagieren.
Die Kür der Sieger aus den insgesamt 22 nominierten Gemeinden/öffentlichkeitsnahen Betriebe, Mittel- und Kleinbetrieben aus der Region Obersteiermark-West erfolgte am 1. Dezember 2005 im Kultur- und Kongresshaus Knittelfeld.
Die Stadtgemeinde Judenburg konnte in der Kategorie Gemeinden / öffentlichkeitsnahe Betriebe den ersten Preis vor den Gemeinden Apfelberg und Großlobming für sich beanspruchen. Ausschlaggebend für die Jury war, dass in den letzten 12 Monaten neben arbeitserhaltenden Reorganisationen für eine bereits beschäftigte Mitarbeiterin mit einer Hörbehinderung auch wieder zwei neue Stellen für Menschen mit Behinderung geschaffen wurden. Die Anteil von behinderten Beschäftigten übersteigt die gesetzlich vorgeschriebene Quote, wobei durch Änderungen der Arbeitsorganisation bzw. spezifische Arbeitszeitmodelle auf die besonderen Bedürfnisse der MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz Bedacht genommen wird. Die Stadtgemeinde Judenburg setzt sich auch durch verschiedenste bauliche Maßnahmen, wie die behindertengerechte Adaptierung von Arbeitsplätzen, barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum etc., für Menschen mit Behinderung ein. Auch das große persönliche Engagement von Bgm. Grete Gruber wurde hervorgehoben. 
Grete Gruber wies in ihrer Dankesrede darauf hin, dass es Aufgabe der Gemeinden und Betriebe sei, behinderten Menschen eine Chance zu geben, und widmete den Oscar dem Ehepaar Haasmann und ihren MitarbeiterInnen, die eine erfolgreiche Integration ermöglichten. 

Der Steirische JobOskar wird seit 1999 von der JobAllianz verliehen, einer Initiative der Landesstelle Steiermark des Bundessozialamtes, die aus Mitteln der Beschäftigungsoffensive der österreichischen Bundesregierung für Menschen mit Behinderung finanziert wird. Partner der JobAllianz sind das Land Steiermark, das steirische Arbeitsmarktservice (AMS) und die Wirtschaftskammer Steiermark.
v.l.n.r. :Judith Mord (Personalamt), Karin und Kurt Haasmann und Bgm. Grete Gruber
v.l.n.r. :Judith Mord (Personalamt), Karin und Kurt Haasmann und Bgm. Grete Gruber (Foto: Stadtamt, Söllradl)
« zurück zu allen Pressemeldungen