Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

Ausgeglichener Rechnungsabschluss 2006 für Judenburg

Sonntag, 22. April 2007
Keinen Grund zum Jammern, sondern Ansporn zum Ärmel Aufkrempeln und Arbeiten sieht Finanzstadtrat Hannes Dolleschall in der schwierigen Finanzsituation der Kommunen, die den Rahmen für die Budgetplanung vorgibt. 
Der Rechnungsabschluss konnte dennoch mit einer Gesamtsumme von rd. 24,8 Mio. Euro ausgeglichen erstellt werden. Obwohl keine Mittel in den außerordentlichen Haushalt zur Investitionsabdeckung erwirtschaftet werden konnten, wurden viele Vorhaben abgedeckt, in erster Linie durch Grundverkäufe im Industrie- und Dienstleistungspark Nord sowie "Am Wiesengrund". Dank einer sehr vorsichtigen Schuldenpolitik beträgt der Verschuldensgrad für das Jahr 2006 nur 5,67 %, die Pro-Kopf-Verschuldung der Darlehen, die nicht durch eigene Einnahmen gedeckt sind, beträgt für 2006 304,10 Euro.
Die wichtigsten Einnahmen waren die Abgabenertragsanteile aus dem Finanzausgleich zwischen Bund, Ländern und Gemeinden, die Grundsteuer und die Kommunalsteuer, bei der dank 5.500 Arbeitsplätze in Judenburg eine erfreuliche Steigerung erzielt werden konnte. 
Die wichtigsten Ausgaben wurden für die Schulen, Kindergärten, Musikschule, Kultur- und Sportförderung, Straßenreinigung, öffentlichen Verkehr, Müll- und Abwasserbeseitigung sowie für Vereins- und Jugendförderung getätigt. Ein wichtiger Punkt ist auch die Förderung der Wirtschaft und damit von Arbeitsplätzen in der Stadt. Weitere bedeutende Investitionen sind die Errichtung von Oberflächenentwässerungssystemen. Dafür werden in Hinkunft noch mehr finanzielle Mittel benötigt werden.
Der Rechnungsabschluss wurde mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ angenommen, ÖVP und KPÖ lehnten ihn ab.
« zurück zu allen Pressemeldungen