Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

Ganztagsschule in Judenburg

Donnerstag, 26. April 2007
Mit Beginn des kommenden Schuljahres bieten Judenburger Volksschulen in den 1. Klassen eine ganztägige schulische Betreuung an. In den Volksschulen Judenburg-Stadt und Lindfeld beginnt für die Tafelklässler der Schultag flexibel ab 7.30. Der Unterricht wird anschließend sowohl auf den Vormittag als auch auf den Nachmittag verteilt. Die gesamte Unterrichtszeit bleibt gleich, allerdings werden Freizeitphasen zwischen die Schulstunden geschaltet, wodurch die schulische Belastung der Kinder besser verteilt wird und sich nicht nur auf den Vormittag konzentriert. In einem Wechsel von Unterricht, Lernzeiten, Mittagessen und Freizeitangeboten dauert der Schultag so bis 16 Uhr.
Dieses moderne pädagogische Konzept soll ermöglichen, dass die Kinder nach Ende des Unterrichts keinerlei schulische Aufgaben mehr zu Hause machen müssen. Bedingung ist allerdings, dass sich alle Eltern einer Klasse für dieses Modell entscheiden. Neben den Kosten für das Essen werden den Eltern für die Betreuung 80 Euro pro Monat in Rechnung gestellt. "Um auch den Kindern alleinstehender Mütter und aus Familien mit geringem Einkommen eine Teilnahme an dieser Schulform zu ermöglichen, wird die Stadtgemeinde Judenburg durch eine großzügige Sozialstaffelung den Eltern finanziell unter die Arme greifen," so Bürgermeisterin Grete Gruber. Auch das Land Steiermark unterstützt durch die Bildungslandesrätin Dr. Bettina Vollath dieses zukunftweisende Projekt. "Ich würde mich sehr freuen, wenn es gelänge, in Judenburg pädagogisches Neuland zu betreten," meint einer der Mentoren des Projekts, Stadtrat Friedrich Jaki.
« zurück zu allen Pressemeldungen