Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Medien / Presse » Presseaussendungen
Drucken

Pressemeldungen

Ganz in Gold... Der neue Judenburger Citybus

Mittwoch, 7. November 2007
...unterwegs auf neuen Strecken.
Seit 5. November dreht ein neuer Citybus in Judenburg seine Runden. Der im neuen Postbus-Gold gehaltene Kleinbus der Firma Kutsenits ist behindertengerecht ausgestattet und bietet mit seinen 18 Sitz- und neun Stehplätzen bis zu 27 Fahrgästen Platz. 
Neu sind neben dem Fahrzeug auch Route und Fahrplan des Citybusses. Die Linie führt ab sofort auch einmal stündlich nach Strettweg und zum Erlebnisbad, die damit eine regelmäßige Busverbindung in die Stadt bekommen haben. Auf der Fahrt nach und von Strettweg macht der Citybus auch am Bahnhof Station, mit der Runde über das Erlebnisbad sind auch das LKH und der Friedhof an den öffentlichen Verkehr angebunden. Zwischen den Fahrten nach Strettweg und Oberweg dreht der Citybus jede halbe Stunde eine Runde auf dem Innenstadtring über Landtorberg, Paradeisgasse und Kapellenweg. Die Tarife für Fahrten am Innenstadtring und zum Erlebnisbad betragen 60 Cent für die Stundenkarte, 4,80 Euro für die Wochenkarte und 16,80 Euro für die Monatskarte. Auf der Strecke Strettweg-Stadt ist der Tarif des Verkehrsverbundes Aichfeld zu bezahlen. 
Das 130.000 Euro teure Gefährt hat ein Eigengewicht von 3.080 kg und darf bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 5.000 kg mit 30 km/h und einer Sondergenehmigung über die Murbrücke fahren. Die Ausweitung der Citybuslinie auf bisher vom öffentlichen Verkehr schlecht bediente Ortsteile lässt sich die Stadt Judenburg rd. 90.000 Euro pro Jahr kosten. 
Unser neuer Citybus
Der neue Citybus
Erste Probefahrt mit dem neuen Bus für VertreterInnen der Stadgemeinde Judenburg und der Postbus GesmbH. Fotos: Peter Schaufler
Erste Probefahrt mit dem neuen Bus für VertreterInnen der Stadgemeinde Judenburg und der Postbus GesmbH.
Fotos: Peter Schaufler
« zurück zu allen Pressemeldungen